10 großartige Bücher, die mich inspirieren und unterstützen

10 großartige Bücher, die mich inspirieren und unterstützen

9.4.2020 von Silke Krischke

Die Ostertage stehen vor der Tür, Eier suchen, Familie und Freunde treffen, feiern, unterwegs sein… Doch das wird in diesem Jahr aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus nur sehr eingeschränkt möglich sein. Wie wäre es, diese neue Situation nach den Tagen im Home Office, nach der Vielzahl an Telefonaten, Videokonferenzen, Webinaren und anderen virtuellen Treffen über die Ostertage einmal wieder ganz real zu nutzen: mit einem guten Buch und einer kühlen Erfrischung im Liegestuhl in der Sonne?

Ich teile heute gerne meine TOP 10 der großartigen Bücher. Beim ersten Teil handelt es sich um Bücher, die mich inspirieren, die mir helfen, mich selbst und mein Handeln – beruflich wie privat – zu reflektieren und zu entwickeln. Das dürften die Bücher sein, die sich für die Ostertage, zum Abschalten, Entspannen und für die (Selbst-)Reflexion eignen.

Und wer Lust darauf hat, fachlich einzusteigen, der darf sich vom zweiten Teil meiner Bücherliste inspirieren lassen. Los geht’s!

TOP 5 der großartigen Bücher, die mich inspirieren

1. Reinventing Organizations (Frederic Laloux)

Das Buch „Reinventing Organisations“ zählt wohl zum Standardwerk aller, die sich mit der Entwicklung von Organisationen beschäftigen. Mir gefällt der Entwicklungsansatz von Organisationen, den Frederic Laloux seinen Modellen zugrunde legt. Und mir gefällt als Organisationsentwicklerin mit einer großen Begeisterung für die ganzheitliche, integrale Betrachtung von Unternehmen, Organisationen als lebendige Systeme zu betrachten, als Orte der Entfaltung für Individuen aber auch für das Kollektiv. Was es braucht, um diese Weltsicht zu erreichen, beschreibt Laloux in seinem Buch. Und als ich gerade diese Zeilen schreibe, entdecke ich ein Zitat im Buch, das ich hier und jetzt gerne teile: „Es hört sich vielleicht überraschend an, aber ich denke, dass es einen guten Grund dafür gibt, zutiefst hoffnungsvoll zu sein. Der Schmerz, den wir fühlen, kommt von etwas Altem, das jetzt stirbt während etwas Neues geboren wird.“

2. Führen mit Hirn: Mitarbeiter begeistern und Unternehmenserfolg steigern (Sebastian Purps-Pardigol)

Ich habe das Buch, das Sebastian Purps-Pardigol inspiriert von den Erkenntnissen Gerald Hüthers aus Hirnforschung, Psychologie und Verhaltensökonomie geschrieben hat, bereits vor vielen Jahren entdeckt. Die zahlreichen Beispiele von Unternehmen zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg UND ein Fokus auf Mitarbeiter und deren Bedürfnisse kein Widerspruch sind – ganz im Gegenteil! Sebastian Purps-Pardigol hat sieben Faktoren identifiziert und belegt diese auf unterhaltsame, leicht lesbare Weise mit den Geschichten und Beispielen von Unternehmen, die viele von uns kennen.

3. Die Stille Revolution (Bodo Janssen)

Bodo Janssens Reise zur Transformation von Upstalsboom ist eines der Beispiele, das Sebastian Purps-Pardigol in seinem Buch skizziert. Erst vor kurzem habe ich mich von der ganzen Geschichte dieser neuen Form der Führung einer Hotelkette, die Bodo Janssen als „Stille Revolution“ bezeichnet, bewegen lassen. Vielmehr als die Entwicklung der Organisation war es die persönliche Entwicklung von Bodo Janssen selbst, die Initiative und Motor für den „Upstalsboom Weg“ war und ist. Es ist ein Buch, das verdeutlicht, dass jede Veränderung in uns selbst beginnen muss, wenn sie von Erfolg sein soll.

4. Das Café am Rande der Welt (John Strelecky)

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Sie hier sind, hier auf dieser Welt, da, wo Sie gerade sind? Haben Sie Angst vor dem Tod? Was ist Ihr ZDE, der Zweck der Existenz? Genau das sind die Fragen, mit denen John, der Protagonist der Geschichte, konfrontiert wird, die ihn zum Nachdenken bringen. Und wie steht’s mit Ihnen? Haben Sie Antworten auf diese Fragen? Wie wäre es mit einem Ausflug ins Café? Treffen Sie Casey, Mike und Anne und verlassen Sie das Café anders als Sie eingetreten sind.

5. Der Alchimist (Paulo Coelho)

Es ist viele Jahre her, dass ich „Der Alchimist“ von Paulo Coelho gelesen habe. Im vergangenen Jahr stolperte ich über das Hörbuch und war überrascht, was und wie vieles in dem Buch für mich persönlich, für das, was mich bewegt und wonach ich strebe, für das was und wer ich bin, drin steckt. Santiago ist ein Hirte, der mutig genug ist, seinem Traum zu folgen. Er begibt sich auf eine Reise und findet sich selbst und… Ich denke, das Buch landet schon bald wieder auf meinem Nachttisch.

TOP 5 der großartigen Bücher, die mich unterstützen

Puh, es ist gar nicht einfach, von den inspirierenden, mich bewegenden Büchern und Erinnerungen nun die Scheinwerfer auf die Fachperspektive zu legen. Doch nach der Ankündigung möchte ich Ihnen diese Anregungen keinesfalls vorenthalten.

1. Accelerate (John Kotter)

Viele reden davon, dass Organisationen agiler werden müssen, dass es Selbstorganisation braucht, um langfristig erfolgreich zu sein. John Kotter beschreibt in diesem Buch, dass es zwei Organisationsformen bzw. „Betriebssysteme“ braucht, um zukünftig als Unternehmen erfolgreich zu agieren: es braucht zum einen Strukturen, die Sicherheit und Effizienz etablierter Einheiten gewährleisten UND es braucht Netzwerkstrukturen, in denen schnell und interdisziplinär Innovationen und neue Ideen erarbeitet und verwirklicht werden können. Es braucht beides und das gleichzeitig! John Kotter zeigt auf, wie das funktionieren kann.

2. Organisationskulturen beeinflussen (Stefan Kühl)

Die Entwicklung von (Organisations-)Kultur bewegt nicht erst in Zeiten von New Work die Gemüter. Ich habe den Eindruck, dass die Kulturentwicklung heute eine neue Dynamik und Bedeutung erhalten hat. Doch wie können Organisationskulturen beeinflusst werden? Welche Bedeutung hat das, was ein Unternehmen als Leitbild auf seine Webseite schreibt? Was sind informale Ausweichbewegungen und was bewirken diese? Das kleine Buch von Stefan Kühl, Organisationssoziologe der Universität Bielefeld, gibt Antworten auf diese und andere Fragen und zeigt auf, welche Hebel wirklich bewegt werden müssen, um Kultur zu verändern.

3. Das kollegial geführte Unternehmen (Bernd Oestereich, Claudia Schröder)

Ich habe das Buch als Geschenk erhalten und bin dankbar dafür. Bernd Oestereich und Claudie Schröder haben irgendwann begonnen, die traditionelle Organisations- und Führungspraxis in ihrem eigenen Unternehmen in einer Art und Weise weiter zu entwickeln, die den Mitarbeitern die Möglichkeit der Mitgestaltung gibt. Es geht um Selbstorganisation. Es geht um die Übernahme von Verantwortung. Ich stöbere immer wieder in diesem Buch und nutze dies und die unter Corporate Commons auf der Webseite https://kollegiale-fuehrung.de/ zur Verfügung gestellten Theorien und Praktiken für meine Arbeit als Beraterin, Leiterin von Organisationsprojekten und Trainerin.

4. Denkwerkzeuge der Kreativität und Innovation (Florian Rustler)

Von außen sieht das Buch aus wie ein Moleskine Buch. Im Inneren stecken zahlreiche Strukturen und Methoden, mit denen systematisch Ideen entwickelt und kreative Denkprozesse ausgelöst werden können. Manche der Methoden sind altbekannt, andere für mich neu. In meiner Arbeit nutze ich vielfach Design Thinking Ansätze bei der Entwicklung von Organisationen und bei der Moderation von Workshops. Die Gliederung der Denkwerkzeuge bedient sich unter anderem dieses Frameworks. Dieses Buch hat seinen Platz griffbereit auf meinem Schreibtisch gefunden und ist somit ein wirklich praktisches Arbeitshandbuch beim Design von Moderationen und Workshops.

5. Design Thinking – Das Handbuch (Walter Brenner, Falk Uebernickel)

Und wo wir schon bei Design Thinking sind, so knüpft hier das Handbuch Design Thinking an, das als Frankfurter Allgemeine Buch veröffentlicht wurde. Das Buch versteht sich selbst als „Kochbuch“ für einen innovativeren und besseren Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Mir gefällt es gut, dass neben den Hintergründen zu Design Thinking auch zahlreiche Methoden und Praxisbeispiele vorgestellt werden. Die Methodenaufbereitung ist nach dem Design Thinking Prozess strukturiert. Nachdem ich selbst an verschiedenen Design Thinking Workshops teilgenommen habe, wollte ich mehr darüber erfahren und selbst so arbeiten. Eine Ausbildung in der Moderation agiler Workshops folgte und heute nutze ich immer wieder gerne die Methoden und Hinweise aus diesem Buch für Workshop-Designs.

Haben Sie etwas entdeckt, das auch bei Ihnen Resonanz auslöst? Welches sind Ihre TOP 10 Bücher, die ich unbedingt noch lesen sollte? Schreiben Sie mir! Ich freue mich auf neue Inspirationen.

Oder haben Sie sich erinnert an Bücher, die Sie schon immer lesen wollten? Bestellen Sie am besten gleich heute noch Ihre Osterlektüre bei der regionalen Buchhandlung Ihres Vertrauens und freuen Sie sich darauf, am Samstag mit Schmökern beginnen zu können! Ich wünsche allen Lesern ein frohes Osterfest und… bleiben Sie gesund! 🙂

FRAGEN?

Sie brauchen Unterstützung
im Wandel?

Vereinbaren Sie einen Termin
für ein kostenfreies Erstgespräch.

Ich freue mich auf Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

KONTAKT

Silke Krischke
Dipl.-Wirt.Ing. (FH)
Waldhofstraße 36
79117 Freiburg

Telefon +49 761 4510133
Mobil +49 1523 1748611
krischke@achtsamMANAGEMENT.de

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Sichern Sie sich neue Impulse
– kostenfrei und unverbindlich.