Nachhaltige Veränderungen mit Working Out Loud

31.10.2019 von Silke Krischke

Frauen in Führung! Wie geht’s? Das war das Motto des diesjährigen Frauenwirtschaftstages in Freiburg. Nachdem ich die Einladung gesehen hatte, war für mich klar: da will/muss ich dabei sein – und Working Out Loud erleben! Working Out Loud begegnet mir in letzter Zeit immer wieder und ich wollte endlich erfahren, was dahintersteckt und habe dabei eine Idee entdeckt, die Perspektiven und Wege ermöglicht, nachhaltige Veränderungen zu initiieren. Die Idee an sich ist einfach: Veränderungen sind dann wirksam, wenn sie zu Verhaltensänderungen und neuen Gewohnheiten führen und das braucht Zeit (siehe hierzu meinen Blogbeitrag Was erleben Menschen in Veränderungsprozessen?).

Wer kennt es nicht aus eigener Erfahrung. Pünktlich zum Jahreswechsel kommen die guten Vorsätze auf die Tagesordnung: mehr Sport, weniger Alkohol, gesunde Ernährung, weniger Überstunden etc. Es klappt – zumindest die ersten Tage, vielleicht auch mal über ein paar Wochen und dann ist er plötzlich wieder zu Hause oder im Büro eingezogen: der innere Schweinehund! Und schwupps – weg sind sie, die guten Vorsätze.

Erlernen neuer Gewohnheiten

Hier setzt eine der Ideen von Working Out Loud an: Es geht um das Erlernen neuer Gewohnheiten über einen Zeitraum von 12 Wochen. Und wie bei den guten Vorsätzen klappt es immer besser, wenn man Unterstützung durch Gleichgesinnte hat, die auch an neuen Verhaltensweisen oder dem Erreichen von Zielen arbeiten wollen. Wir nennen das „Peer Support“.

Neue Netzwerke, Erfahrungsaustausch, gemeinsames Lernen

Ich bin begeistert von diesem Modell und freue mich riesig auf meinen ersten WOL-Circle, der nächste Woche startet. Ich freue mich auf neue Netzwerke, auf den Erfahrungsaustausch, auf gemeinsames Wachsen und darauf, fokussiert an meinen (Lern-)Zielen mit anderen Menschen arbeiten und diese bei der Arbeit an deren eigenen Zielen unterstützen zu dürfen.

Eine Idee für unsere von Veränderungsdynamiken geprägte Zeit

Herzlichen Dank an Katharina Krentz, die diese Idee bei Bosch initiiert und beim Frauenwirtschaftstag in Freiburg vorgestellt hat. In nur zwei Stunden hat sie es geschafft, mich für diese Art des Peer Supports zu begeistern. Es ist eine Idee, die in unsere Zeit passt, in eine Zeit, in der die Veränderungsdynamiken immer schneller und tiefgreifender sind, als wir es jemals in der Vergangenheit erlebt haben; in der wir neue Arbeitsweisen benötigen, um die komplexen Herausforderungen schneller, dynamischer und flexibler bewältigen zu können.

Working Out Loud – Es geht um uns als Menschen

Working Out Loud, welches von John Stepper begründet wurde, setzt sich für „The Power of Networks and Sharing“ (Katharina Krentz) ein. Es geht um das Arbeiten in immer wieder neuen Netzwerken und das nicht nur für Frauen. 😉 Es geht um die Bereitschaft, Wissen, Kontakte, Erfahrungen zu teilen und durch die Vielfalt der Erfahrungen der Peer-Gruppe neue Perspektiven und Einsichten zu gewinnen. Aber am meisten geht es um uns als Menschen. Es geht um Vernetzung von Menschen, Perspektiven und Haltungen. Es geht darum, gute Beziehungen mit Menschen aufzubauen. Und es geht darum, den eigenen Zielen näher zu kommen.

Leitfäden zum freien Download

Working Out Loud hilft Individuen und Organisationen mit sogenannten Circle Guides. Diese Circle Guides sind Leitfäden, die in deutscher Sprache zum Download zur Verfügung stehen und als „Reiseführer“ für die 12 Wochen dauernde Reise zu neuen Ufern eines Circle Teams verstanden werden dürfen.

Ich fahr dann mal los… Mein Circle-Bus wartet und ich bin gespannt, was mir unterwegs begegnen wird… Ich freue mich darauf!

Wenn Sie mehr über Working Out Loud erfahren möchten, empfehle ich Ihnen die folgenden Informationen:

  • Hier finden Sie die Circle Guides und weitere Informationen zu Working Out Loud: Circle Guides
  • Sie suchen einen Circle in Ihrer Nähe oder auch zur virtuellen Vernetzung? Hier finden Sie Circles oder haben die Möglichkeit, einen zu gründen: WOL Circles

Haben Sie Interesse, mehr über die Erlebnisse meiner Reise zu erfahren? Dann schreiben Sie mir. E-Mail

FRAGEN?

Sie brauchen Unterstützung
im Wandel?

Vereinbaren Sie einen Termin
für ein kostenfreies Erstgespräch.

Ich freue mich auf Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

KONTAKT

Silke Krischke
Dipl.-Wirt.Ing. (FH)
Waldhofstraße 36
79117 Freiburg

Telefon +49 761 4510133
Mobil +49 1523 1748611
krischke@achtsamMANAGEMENT.de

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Sichern Sie sich neue Impulse
– kostenfrei und unverbindlich.