Wertschätzung bringt Wertschöpfung

Wertschätzung bringt Wertschöpfung!

28.1.2017 von Silke Krischke

Dies ergab die Studie, die die Rochus Mummert Executive Consultants in 2016 durchgeführt haben. Im Rahmen dieser Studie wurden 100 Unternehmen von 500 bis 1.500 Mitarbeitern mit dieser Fragestellung konfrontiert. Das Ergebnis bestätigt diese Aussage: Die renditestärksten Unternehmen zeichnen sich durch eine hohe Wertschätzungskultur aus. Das verdeutlicht einmal mehr, dass weiche Führungsfaktoren messbar und entscheidend für den Führungserfolg sind.

Doch was sind Kriterien für Wertschätzung?

Wertschätzung wird von Mitarbeitern und Führungskräften in vielen unterschiedlichen Facetten wahrgenommen. Wesentliche Aspekte sind hierbei:

  • Wertschätzende Kommunikation: Dialogfähigkeit, Kritikfähigkeit, Mitarbeiterorientierung, Informiertheit, Feedback etc.
  • Vertrauen durch Offenheit, Authentizität, Verlässlichkeit
  • Individuelle Wachstums- und Partizipationschancen
  • Zielorientierte Führungs- und Leistungskultur geprägt durch Dialog bei Zielvereinbarungen, Wertschätzung der Leistungserbringung, tolerante Fehlerkultur etc.
  • Gewährung von Möglichkeiten zur arbeitsinhaltlichen Gestaltung von Aufgaben mit Vertrauen in die Entscheidungs- und Beurteilungsfähigkeit der Mitarbeiter

Und wie kann Wertschätzung im Unternehmen umgesetzt und wirksam werden?

Die innere Haltung des Wertschätzungsgebers ist entscheidend für die Umsetzung eines wertschätzenden Umgangs im Unternehmen. Der Aufwand ist vergleichsweise gering – mit großer Wirkung! Es ist allerdings nichts, das nur von Einzelnen wirksam realisiert werden kann. Vielmehr sind alle Bereiche und Vertreter der Führungs- und Leistungsebenen gefordert.

Grundlage ist eine humanistische Grundhaltung, die geprägt ist von Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter und deren Bereitschaft zur intrinsischen Motivation für Arbeit durch Freude und Eigeninitiative.

Und: Wertschätzung ist kein Kuschelprogramm!

Wertschätzendes Verhalten ist eng verwoben mit der Verantwortung, die eigenen Ziele und die Ziele des Unternehmens in einer Art und Weise zu vermitteln, dass diese nachvollziehbar, klar und steuerbar sind. Eine wertschätzende Unternehmenskultur zeigt ein stringentes Führungsverhalten auf allen Ebenen. Qualität und Transparenz der Ergebnisse eines jeden Mitarbeiters und einer jeden Führungskraft sind offen, authentisch und verlässlich. Der Werkzeugkasten aus Strategie- und Leitbildentwicklung, Teamentwicklung, Partizipation, Kommunikation und Führung hält auch für Sie und Ihr Unternehmen die richtigen Methoden bereit.

Sie möchten die Wertschätzung zugunsten der Wirtschaftlichkeit in Ihrem Unternehmen weiterentwickeln? Gerne unterstütze ich Sie dabei. Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

FRAGEN?

Sie brauchen Unterstützung
im Wandel?

Vereinbaren Sie einen Termin
für ein kostenfreies Erstgespräch.

Ich freue mich auf Ihren Anruf
oder Ihre E-Mail.

KONTAKT

Silke Krischke
Dipl.-Wirt.Ing. (FH)
Waldhofstraße 36
79117 Freiburg

Telefon +49 761 4510133
Mobil +49 1523 1748611
krischke@achtsamMANAGEMENT.de

ANMELDUNG ZUM NEWSLETTER

Sichern Sie sich neue Impulse
– kostenfrei und unverbindlich.